Eigentlich sollte es eine rote Kette werden …

.. aber es kam anders 😉

Die Zeit war mal wieder reif für eine neue Kette.

Nachdem ich einige Perlen für meine Schwester rausgesucht hatte (sie nutzt sie für Nesteldecken), hatte ich wieder Lust eine neue Kette für mich zu machen. Der Vorteil von solchen Aktionen ist, dass man wieder sieht, was man so alles hat. Und vor allem, was man nicht mehr verwendet oder auch, was fehlt.

Also habe ich bei dieser Aktion Einiges „wiedergefunden“, unter anderem schöne rote Perlen. Aber auch schöne Perlen in rosa, pink und schwarz. Ich musste einfach wieder mal basteln.

Mein Esstisch wurde umfunktioniert und es gab keinen Platz mehr für Anderes.

Ich habe mein Perlenbrett ausgepackt und angefangen, die ersten Perlen und Zwischenstücke auszuprobieren. Irgendwie passten die roten Perlen nicht, es wurden andere eingesetzt. Und so kam es, dass ich dann doch in einen rosa-pink „Wahn“ gefallen bin. 😉

Aber auch die schwarzweiße Kette durfte bleiben.

Ich habe alle Ketten mit Nylondraht- und Edelstahlverschlüssen hergestellt. Die Zwischenstücke sind Modeschmuck. Die Anhänger der Ketten sind eigentlich zwei Teile, die ich zu einem zusammengesetzt habe. Es ist ein Stab mit einer abschraubbaren Spitze. Darauf habe ich die Perlen und Zwischenstücke gefädelt und die Spitze dann mit einem kleinen Tropfen Bastelkleber wieder verschlossen. Der Kleber verhindert, dass sich die Spitze von allein wieder aufdreht.

zuerst zusammen legen
dann auffädeln
und zack die nächste 😉

Auf dem letzten Bild seht Ihr unten rechts die roten Perlen, die ich eigentlich verwenden wollte. Und über der Kette die schwarzen Perlen. Aus denen wurde dann die schwarzweiße Kette. Und dann musste ich alles wieder auf- und wegräumen. Die Bilder habe ich zwischendurch gemacht und natürlich danach und sie dann mit GIMP wieder nur bearbeitet, nicht verschönt. 😉

Eigentlich sollte es eine rote Kette werden …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Nach oben scrollen